top of page

Pinsel kann man gar nie genug haben

Aktualisiert: 10. März


Fast schon paradox. Denn meine Bilder entstehen zu 95% mit anderen Werkzeugen. Also NICHT mit dem Pinsel. Und trotzdem liebe ich Pinsel. Ich kann gar nicht genug davon bekommen: In bestimmte Geschäfte sollte man mich nur reinlassen, wenn man mir vorher den Geldbeutel samt Kreditkarte abgenommen hat…


Es geht nämlich hier nicht um die ganz normalen Pinsel – die mit den kurzen oder langen Borsten mit Marderhaar, Schweinsborste oder Synthetik-Fasern. Natürlich könnte ich auch eine ganze Vorlesung über große und kleine, harte und weiche Pinsel, kurze und lange Borsten etc. halten. Aber hier geht es heute einmal um einen Spezialpinsel.


Mit ganz besonderen Pinseln kann man auch ganz besondere Spuren auf dem Bild hinterlassen. Oft setze ich eine malerische Geste (ausgeführt mit einem speziellen Pinsel) gezielt ein, um das Bild noch spannender und interessanter zu machen.


Besonders schön sieht man das an meinem Werk „der Einfall“. Welcher Pinsel dabei für die rostrote Geste unten links zum Einsatz kommt, das zeige ich Dir in meinem kurzen Video. Klicke einfach auf das Bild und dann siehst Du’s gleich.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page