top of page

Informelle Malerei - ein zeitgenössisches Kunstwerk, das aus der malerischen Geste heraus entsteht


Warum sind gestische Kunstwerke so teuer? Diese Art von Gemälden entsteht scheinbar sehr schnell, denn die Bewegungen der Künstlerin sind dynamisch und die Bildfläche ist schnell gefüllt. Weniger erfahrene Kunstsammler Fragen sich dann mitunter: Worin liegt der Wert eines solchen, anscheinend "schnell" entstandenen Bildes? Sie versuchen wahscheinlich, auf Basis der typischen Projektkalkuation "Time and Material" den Wert des erstellten Bildes zu ermitteln. Also ein paar ml Farbe, ein Bogen Papier oder eine Leinwand auf Keilrahmen plus 10 Minuten ( oder mit Vor- und Nacharbeiten ) vielleicht 2 Stunden Zeitaufwand. Aber dabei geht ein ganz wesentlicher Faktor verloren - die bis dahin erworbene Expertise und das Können des Künstlers oder der Künstlerin. Diese Faktoren sind insbesondere in der informellen Malerei und bei gestischen Kunstwerken sehr wichtig. Und das sagen erfahrene Experten dazu: In jedem Kunstwerk müssen zwei Aspekte zusammenkommen, damit das Werk im künslerischen Sinne gelingt:

Das sind technisches Können und schöpferische Phantasie.

Technisches Können kann man sich aneignen. Diese Art von Können erfordert viele Jahre der Übung, genauer Beobachtung und letzlich viel Entschlossenheit. Es geht darum, sich ein hohes Maß an Fachwissen und praktisches Können anzueignen.

Die schöpferische Vorstellungskraft erfordert ebenfalls einen breiten Erfahrungshintergrund aber auch ein ausgeprägtes Maß an Mut und Vertrauen in das Gelingen des eigenen Tuns. Um ein Kunstwerk aus dem Nichts zu schaffen, muss sich die Künstlerin oder der Künstler der eigenen Unzulänglichkeit, den eigenen Grenzen stellen - und das ist keine leichte Aufgabe. Künstler tun das jedoch immer und immer und immer wieder. Sie verwenden viel Zeit darauf, ihr Unterbewusstes zu trainieren, es zu stärken und damit eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit für das Gelingen eines Werks herbeizuführen.


Wenn ein Kunstwerk „gelungen“ oder gar außergewöhnlich gut sein soll, müssen zahllose einzelne Elemente perfekt zusammenpassen. Bei Gemälden geht es um beispielsweise die Wahl des Untergrunds, die Untermalung (welche Farbe und wie viele Schichten?), die Wahl des Mediums und die verwendeten Pigmente. Und mit jedem Auftrag und jedem Pinselstrich macht die Künstlerin oder der Künstler einen weiteren Schritt voran und betritt unbekanntes Terrain.


Selbst eine gut geplante Komposition kann voller Überraschungen sein - manche erfreulich, andere hingegen potenziell verheerend. Ein müder Muskel, ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit, vielleicht ein Telefonanruf, eine Unterbrechung, um zu essen, Material zu besorgen oder mit einem Kunden zu sprechen - all diese Dinge lenken die Aufmerksamkeit der Künstlerin von ihrer Arbeit ab.

Manchmal ist das gut und führt zu etwas Distanz und einer neuen Sichtweise.

In anderen Fällen geht jedoch die ursprüngliche Idee und Vorstellung vom Ergebnis verloren.


Man kann daher sagen, ein Gemälde ist ein bewegliches Ziel, ein „moving target“. Um sowohl auf emotionaler als auch auf ganz realer,praktischer Ebene überleben zu können, muss eine Künstlerin oer ein Künstler verstehen, dass es um Veränderung geht - bei sich selbst und bei ihrer Kunst.


Der Wandel ist die Konstante. Perfektion gibt es nicht. Aber kontinuierliche Arbeit - und Fortschritt - schon. Und diesen Willen zum Wandel und zur Perfektionierung - den honoriert der Sammler in Anerkennung des Wertes eines zeitgenösischen informellen Kunstwerks.


Hier findest Du ein paar Beispiele für den Entstehungsprozess dynamischer, gestisch-abstrakter Kunstwerke:

Und ein weiteres "Making of" Video zeigt Dir ein paar Ausschnitte aus dem Entstehungsprozess des oben abgebildeten Werks.

Gerne mit dem Herzchen „liken“ oder am besten gleich den Kanal abonnieren, um weiterhin auf dem Laufenden zu bleiben.

Dadurch, dass viele Bilder einen weißen Hintergrund haben, stellen sie mich auch fotografisch vor ganz neue Herausforderungen. An der optimalen Ausleuchtung bei den Aufnahmen und an der Nachbearbeitung für eine möglichst farbgetreue Wiedergabe auf den Fotos arbeite ich aktuell noch. Sobald ich die Werke katalogisiert habe, sind die VIPs, die meine Studio Updates bekommen, die ersten, die davon erfahren. Also am besten gleich anmelden zu meinen Studio Updates !

13 Ansichten0 Kommentare
bottom of page